Grauer Star: Kann dein Lebensstil den Blick trüben?

Grauer Star

Beinahe zehn Millionen Menschen leiden in Deutschland an einer Trübung der Augenlinse durch Grauer Star (Katarakt). Was sind die Ursachen?

Grauer Star ist meist altersbedingt: Die so genannte Alterskatarakt trübt die Augenlinse ein. Vielfach macht sich das erst nach längerer Zeit bemerkbar. Das Sehvermögen lässt langsam, aber stetig nach. Kontraste werden schwächer. Und die Betroffenen sehen immer mehr unscharf und verschwommen.

Als erste Symptome treten Blendungen auf, etwa durch entgegenkommende Scheinwerfer nachts beim Autofahren oder bei tief stehender Sonne. Oftmals bemerken Betroffene einen Schleier vor dem Auge, der immer dichter wird.

Kannst du auf die Linsentrübung präventiv Einfluss nehmen?

Neue Studien deuten eindeutig darauf hin: Dein persönlicher Lebensstil einen Einfluss darauf, wie schnell eine Trübung der Augenlinse voranschreitet. Bei starkem Übergewicht erhöht sich das Risiko an Grauer Star zu erkranken um 12 Prozent. Bei Rauchern um 26 Prozent. Ganz erheblich erhöht es sich bei Diabetikern: Bis zu dreimal größer ist das Risiko einer Erkrankung als bei gesunden Patienten. Daneben können viele Medikamente als Nebenwirkung eine Linsentrübung verursachen.

Mein Fazit: Dein persönlicher Lebensstil trägt erheblich mit dazu bei, auch im Alter eine ungetrübten Blick zu behalten.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.